Hauch an der Fensterscheibe

Buchverlag: Kedros

ISBN: 978-960-04-3427-9

Seiten: 280, softcover

Veröffentlichungsjahr: 2007

Awards:

  • Greek State Award 2008
  • Diavazo literary magazine award 2008
  • Greek IBBY awards for Children’s Literature 2nd prize 2008

 

In einer panischen Stadt, die ständig mit der Angst der Gefahr von Terroranschlägen lebt und sich bewegt, wo alle und alles von den Behörden mit Kameras beobachtet werden, und wo die Wirklichkeit meistens nicht so ist, wie sie aussieht, macht Alec, ein neunzehnjähriger Student, eine unbeabsichtigte Videoaufnahme von der Ermordung eines seiner Kommilitonen durch die Behörden. Simone, seine rätselhafte Kommilitonin, die sich  zu diesem Zeitpunkt bei ihm befindet, verschwindet spurlos.

Alec stellt mit seinem Video die Behörden bloß, die nun nach ihm suchen.

Alecs Vater, der in der Telekommunikationsfima der Stadt angestellt ist, findet ganz zufällig heraus, was da vor sich geht. Zum ersten Mal in seinem Leben, fragt er sich, was er eigentlich tun soll.

Wie sieht wohl die Wahrheit aus? Wer ist der “Feind”? Wer steckt hinter all diesen Aktionen, die Terror verbreiten?

Ist die Haltung von Rosa, der jüngeren Schwester von Alec, das einzige, was uns Hoffnung schöpfen lässt?

Ein Jugendroman, der aktueller denn je ist. Durch spannungsvolle Situationen und ständige Wendungen versucht der Leser zusammen mit dem Helden, die Wahrheit herauszufinden. Und obwohl er sich ständig beobachtet fühlt und in Angst lebt, ist es durchaus möglich, dass er die Wahrheit dennoch findet…

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Hauch an der Fensterscheibe”